Das DURIA Programm


Innovatives Handeln, zeitaktuelle Umsetzungen gesundheitspolitischer Gegebenheiten und die genossenschaftliche Struktur sind die Grundmerkmale eines Programms, das sich durch die enge Zusammenarbeit von ehrenamtlich engagierten Ärzten und professionellen EDV-Entwicklern zu einem der führenden Programme am Praxis-EDV-Markt entwickelt hat.

Neben Funktionen, die heute von jeder guten Arztpraxissoftware erwartet werden können, integriert DURIA jetzt schon zukunftsorientierte Anbindungen wie die Onlineübertragung von Patienten- und Arztdaten (z.B. DMP) und entwickelt sie in Kooperation mit renommierten wissenschaftlichen Instituten - wie dem "Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik" - entscheidend weiter.

Duria hat Gewicht - auch und nicht zuletzt dadurch, dass die Programmentwicklung sich an den Wünschen und Anregungen "direkt" aus der Praxis orientiert.
Die genossenschaftliche Struktur des Softwarehauses Duria ermöglicht es allen Mitgliedern entscheidenden Einfluß auf die Programm- und Firmenentwicklung zu nehmen.
Diese für die "Praxisprogramm-Landschaft in der Bundesrepublik Deutschland" einmalige Firmenstruktur, gibt jedem Mitglied der Genossenschaft die Zukunfts- und Bestandssicherheit seiner Software, die er für seine tägliche Arbeit in der Praxis braucht

 

Bei Duria Classic handelt es sich um eine zeichenorientierte Benutzeroberfläche.

Duria 2 verwendet hingegen eine grafische Oberfläche mit modernem Java.